Unsere Rezeptesammlung

Rezeptesammlung_Oase Unperfekt

Advertisements

Runder Tisch in der Geschäftsstelle der Mülheimer Initiative für Klimaschutz

Am 18. November um 18 Uhr…

Ihr könnt die Klimainitiative besser kennen lernen und es wird in einem kurzen Vortrag um Klimaschutz und Gärtnern geben:
Was genau hat Gärtnern in der Stadt überhaupt mit Klimaschutz zu tun? Worauf kann man achten? Und warum macht es als Initiative für Klimaschutz Sinn, Gartenprojekte zu unterstützen?

Ihr findet die Geschäftsstelle in der Friedrich-Ebert-Str. 48 – ehemals Prüßmann-Schreibwarenladen – gegenüber vom Rathaus. Die Klimainitiative ist sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, die Haltestelle „Stadtmitte“ liegt um die Ecke!

Im Anschluss können wir uns auch noch über allgemeine Fragen zur Oase Unperfekt austauschen.
Vielleicht stoßen auch ein paar Externe, die am Urbanen Gärtnern interessiert sind, zur Runde dazu!

Gewonnen!

Simone Dausel, Leiterin der Gemeinschaftsgrundschule Styrum, freut sich über den RWE Klimaschutzpreis, der Ihr für die Oase Unperfekt am 7.11.2015 überreicht wurde. Zum Preis gehört eine buntes Vogelhaus und eine Zuwendung in Höhe von 750 €. Die Schulleiterin und Hobby-Imkerin Simone Dausel hat die Entstehung des Gemeinschaftsgartens Oase Unperfekt von Anfang an mit begleitet und unterstützt.image001

Vortrag über Styrumer Gemeinschaftsgarten – 16.09.2015

Auf einer ehemaligen Brachfläche am Rande der A40 feierte der Styrumer Gemeinschaftsgarten „Oase Unperfekt“ im Frühjahr 2015 feierlich seine Eröffnung. Die Oase Unperfekt ist Teil einer internationalen Bewegung namens „Urban Gardening“ und möchte einen Beitrag zu ökologischer Bildung und sozialer Begegnung im Stadtteil leisten. Träger des Gartens ist die Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V.. Mit einem Vortrag zum Thema „Urban Gardening am Beispiel der Oase Unperfekt“ wird der ehemalige Stadtteilkoordinator und Mitinitiator der Oase Unperfekt, Dr. Michael Maas, nun zum Ende des Hochsommers eine erste Zwischenbilanz ziehen. Im Vortrag geht es um die Hintergründe und Motive der Urban-Gardening-Bewegung sowie die Entstehungsgeschichte und Erfahrungen des Styrumer Gemeinschaftsgartens. Der Vortrag findet statt am Mittwoch, den 16.9.2015 von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr in der Begegnungsstätte Feldmann-Stiftung (Augustastraße 108-114). Bei gutem Wetter gibt es im Anschluss an den Vortrag eine kurze Führung durch den Garten (Fußweg von der Begegnungsstätte zum Garten ca. 5 min).

Erntesegen in der Oase Unperfekt

Knackige Gürkchen, die scharfen Samen der Kapuzinerkresse (auch bekannt als „falsche Kapern“), lilafarbene Kartoffeln und gelbe Mirabellen ohne Ende sind nur einige Beispiele für den reichen Erntesegen in der Oase Unperfekt. Nach dem Hochsommer ist nun die Erntezeit angesagt. Angesichts des schönen Wetters fand der Runde Tisch am 19.8.2015 erstmals nicht in der Feldmann-Stiftung, sondern direkt im Garten statt. Jennifer Gayk und Peter Behmenburg hatten passend zur Erntezeit einige Köstlichkeiten (Mangoldquiche und Zucchinicremesuppe) vorbereitet, James Galbraith und Mammad Nazari gaben parallel dazu am Grill ihr Bestes. Der Runde Tisch fand so einen sehr schönen Ausklang und die Idee, informelle Treffen mit selbstmitgebrachten Speisen zu veranstalten, fand einen guten Anklang. Alle sind herzlich eingeladen, am 2.9.2015 ab 18 Uhr in die Oase Unperfekt zu kommen und eine selbst gemachte Speise (möglichst mit Rezept) mitzubringen.

Oase Unperfekt in Styrum. Eine ehemalige Brachfläche an der A40 wird zu einem Gemeinschaftsgarten im Stadtteil. Runder Tisch mit den Pächtern vor Ort im Garten. 19.08.2015 Foto: Walter Schernstein

Oase Unperfekt in Styrum. Eine ehemalige Brachfläche an der A40 wird zu einem Gemeinschaftsgarten im Stadtteil. Runder Tisch mit den Pächtern vor Ort im Garten. 19.08.2015 Foto: Walter Schernstein

Bienen und mehr

Am 17.6.2015  ging es im Runden Tisch der Oase Unperfekt in der Begegnungsstätte Feldmann-Stiftung um das Thema „Bienen“. Simone Dausel hielt einen spannenden Vortrag zur Biologie und zur Haltung von Honig-Bienen. Bienen sind aufgrund ihrer Bestäubertätigkeit auch für den Menschen von sehr großer Bedeutung. In unserem Garten kümmern sich Bienen und Hummeln zur Zeit sehr emsig um die Brombeerblüten.
Zum Ende Ihres Vortrages hatte die Hobby-Imkerin für alle Teilnehmer ein Geschenk mitgebracht: ein Gläschen mit selbst hergestellten Honig aus einer ihrer vier Bienenvölker! Anschießend besichtigten wir das Bienenhaus im Schulgarten der benachbarten Willy-Brandt-Schule. Jasmin Dittmar betreut den Garten und gab uns einige interessante Hintergrundinfos zur Geschichte und Nutzung dieses Gartens.
Der nächste Runde Tisch findet statt am 19. August 2015 (wieder ab 18:00 Uhr in der Feldmann-Stiftung) und widmet sich dem Thema „Gemüse und Kräuter konservieren“.L1060799 L1060876